Archiv der Kategorie 'Lesetipps'

Die neuen MB (6-14)

Die neuen MB (Marxistischen Blätter) sind erschienen und bei Neue Impulse erhältlich.

Das Thema:
Der Staat. Rolle – Funktion – Charakter.

SPD-Wirtschaftsminister Gabriel umschreibt die Diktaturen am Golf als »inkludierende Staaten«, um deutsche Waffenexporte dorthin als harmloser erscheinen zu lassen. Die neue Regierungsmehrheit in Thüringen gibt zu Protokoll, die sozialistische DDR sei ein »Unrechtsstaat« gewesen – und wer das anders sehe, sei für öffentliche Ämter nicht tragbar. Die Bundesregierung erwägt eine Einschränkung des Streikrechtes, um Spartengewerkschaften wie Cockpit und GDL das Wasser abzugraben. Eine Terrororganisation, die sich – hochgepäppelt von Staaten, die als bürgerlich-demokratisch gelten – »Islamischer Staat« nennt, lehnt jedwede territoriale Begrenzung und staatliche Organisation ab. Egal über welches konkrete politische Thema gestritten wird, immer geht es (auch) um staatliches Handeln, um Rolle, Funktion und Charakter des Staates oder quasistaatlicher Gebilde. […]

Beiträge zum Thema:

Marx/ Engels-Anthologie zur Natur des Staates
von Hermann Klenner

Staatstheoretische Probleme im Werk W. I. Lenins
von Jupp Schleifstein

Der Staats- und Rechtsbegriff bei Paschukanis
von Andreas Kerkemeyer und Andreas Fisahn

Der Staat als gesellschaftliches Verhältnis Einführendes zur Staatstheorie von Nicos Poulantzas
von Daniel Bratanovic

Integration und Klassenkampf Zur Ambivalenz defensiver Demokratisierung
von David Salomon

Zu Schellemanns Zyklus »Staat und Revolution«
von Richard Hiepe

„Der Staat“ – Neue Ausgabe der Marxistischen Blätter

Die Ausgabe 6-14 der Marxistischen Blätter behandelt als Themenschwerpunkt den Staat.

MB614

Hier ein Blick ins Inhaltsverzeichnis:

Marx/ Engels-Anthologie zur Natur des Staates
von Hermann Klenner

Staatstheoretische Probleme im Werk W. I. Lenins
von Jupp Schleifstein

Der Staats- und Rechtsbegriff bei Paschukanis
von Andreas Kerkemeyer und Andreas Fisahn

Der Staat als gesellschaftliches Verhältnis Einführendes zur Staatstheorie von Nicos Poulantzas
von Daniel Bratanovic

Integration und Klassenkampf Zur Ambivalenz defensiver Demokratisierung
von David Salomon

Zu Schellemanns Zyklus »Staat und Revolution«
von Richard Hiepe

Staat und Revolution
------------------------------
Außerdem:

Mobbing am Arbeitsplatz
von Anne Rieger

Literarische Propaganda im Jahr 1914
von Kai Köhler

Die »Bewegung der bewaffneten Reaktion« Die Entwicklung der Faschismusdeutung der italienischen Kommunisten 1920 bis 1934 – Teil II
von Phillip Becher

Welches »Kapital«?
von Georg Fülberth

zu bestellen bei Neue Impulse

Neuer Lesezirkel zum Thema Imperialismus

Am 5. November startet unser neuer Lesezirkel zur Schrift „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“.
Einsteigen werden wir mit Fragen der Gegenwart (Ukraine, Wirtschaftskrise), um zu formulieren, was wir von der Diskussion um die Imperialismustheorie Lenins erwarten.

Wann?: 5. November 2014, 19 Uhr
Wo?: Lagerhalle Osnabrück, Raum 207
Teilnahme ist kostenlos.
Lesestoff wird gestellt.

Vorstellung Lucas Zeise bei der SZ

„Auf der anderen Seite“ Beitrag vom 23.5.14 in der Süddeutschen über unseren Referenten Lucas Zeise:
http://www.sueddeutsche.de/politik/journalisten-bei-der-europawahl-auf-der-anderen-seite-1.1972205

50 Jahre Marxistische Blätter – 50 Jahre Marxismus für die A-Klasse

Die neue Ausgabe der Marxistischen Blätter ist da!

Aus dem Inhalt:

Dass er das Wissen trägt … Warum man Aufklärung auch heute nicht allein denken und aufschreiben, sondern organisieren muss.
von Dietmar Dath

Doppelter Boden der Marx-Renaissance
von Georg Fülberth

»Westlicher Marxismus« und »östlicher Marxismus« – Eine unglückselige Spaltung
von Domenico Losurdo

EU-weiter Angriff auf Tarifverträge – Aufgabe der MarxistInnen im Verteidigungskampf der Gewerkschaften
von Anne Rieger

Was macht das revolutionäre Subjekt ohne Bewusstsein? Na nix
von Patrik Köbele

Marxismus für die A-Klasse – zu Kontinuitäten und Diskontinuitäten
von Manfred Sohn

Grund zur Resignation? – Ein kurzer Blick auf die Friedensbewegung
von Peter Strutynski

Zur russischen Syrienpolitik und den Gründen ihres Erfolgs im Herbst 2013
von Willi Gerns

Der Marxismus und das Ende des Kapitalismus
von Conrad Schuhler

Wertewandlung und Strukturveränderung – Wolfgang Abendroths Stellung in der gegenwärtigen Demokratiedebatte

von Norman Paech

Neue Periode sozialer Unruhe – Zur Rolle der neuen »lohnabhängigen Mittelklasse«
von Frank Deppe

Die Marxistischen Blätter können über den Neue Impulse Verlag bezogen werden.

„Geschichte wird gemacht“ – Neue Ausgabe der Marxistischen Blätter

MB4_13
Die Marxistischen Blätter 4-2013 zum Thema Historischer Materialismus sind erschienen und können unter http://www.neue-impulse-verlag.de/shop/contents/de/d3.html bestellt werden.

Die Zweimonatszeitschrift Marxistische Blätter stellt ihr Heft unter die Überschrift »Geschichte wird gemacht«. Dokumentiert werden dazu ein Auszug aus dem Buch des Philosophen Josef Schleifstein (1915–1992) »Einführung in das Studium von Marx, Engels und Lenin« und ein Auszug aus einem Buch des Historikers Ernst Engelberg (1909–2010) unter der Überschrift »Was brachten die Werke von Marx und Engels für die Geschichtsbetrachtung?«. Die kopernikanische Wende, die beide vollzogen hätten, habe darin bestanden, so Engelberg, »in der Gesellschaft alles, auch den Staat, um die Produktion und Reproduktion des menschlichen Lebens kreisen« zu lassen. Lucas Zeise setzt sich unter der Überschrift »Vom homo oeconomicus, von der Ökonomie und von der Arbeit« u.a. mit Positionen von Birgit Mahnkopf, David Graeber und Karl Hermann Tjaden auseinander. Georg Fülberth äußert sich zur »Erfindung der Mittelschicht«. Er hält fest: »Unterschicht und Mittelschicht plus die Facharbeiter, die den unteren Rand der Oberschicht ausmachen, sind zusammengenommen nichts anderes als die Arbeiterklasse«. (aus: jW vom 22.7.13)